Detektiv Pfeife folgt der Glücksspur -Kinderbibelwochenende 2016

 

Was ist Glück? Und wie findet man es eigentlich? Dieser Frage gingen aus den beiden Kirchengemeinden „Zum Guten Hirten“ und „Erlöserkirche“ gut 60 Kinder beim ökumenischen Kinderbibelwochenende vom 14.10.-16.10.2016 nach.

Dabei wurden die Nachwuchsermittler von Detektiv Pfeifer angeleitet, der eigentlich schon auf den Weg in den Urlaub war. Einen solch wichtigen Auftrag, konnte er sich allerdings nicht entgehen lassen.

Die Glücksspur führte zu Geschichten aus der Bibel, in denen den Menschen ihre ganze Macht, ihr unfassbarer Reichtum und ihr Einfluss nichts halfen. Die Kinder fanden heraus, was wirklich zählt: Auf Gott Vertrauen, freundlich sein und Frieden stiften. Mit diesen Erfahrungen machten sie sich dann am Samstagnachmittag auf zum Geländespiel. Die Jungdetektive suchten Fingerabdrücke und Fußspuren, enträtselten eine geheime Schrift, halfen einem armen Mann und fanden am Ende einen Schatz im Pfarrgarten.

Beim Familiengottesdienst am Sonntag staunten die Eltern nicht schlecht, was man in so kurzer Zeit alles erleben kann. Und selbst „Pfeife“ war nochmals dabei, weil er seinen Urlaub leider mit der falschen Fluggesellschaft gebucht hatte. Doch er blieb auf der Glücksspur und beschloss spontan, Urlaub am Bodensee zu machen.

Bibelregal "Jens"